Impuls I und nachgefragt: Erweiterte Risikolagen in der Welt digitaler Medien – neue Herausforderungen für den Jugendmedienschutz

Auf der Grundlage theoretischer Konzepte und aktueller empirischer Befunde skizziert der Vortrag, wie sich mit digitalen Medien das Heranwachsen junger Menschen grundlegend gewandelt hat. Aktuelle inhaltliche, konsum-, kommunikations- und verhaltensbezogene Risiken des Medienumgangs werden benannt und Möglichkeiten eines angemessenen jugendmedienschützerischen Handelns im Spektrum von Bewahrung, Aufklärung, Stärkung und Befähigung junger Menschen vorgestellt.


Referent Dr. Daniel Hajok

Dr. Daniel Hajok ist Kommunikations- und Medienwissenschaftler, Honorarprofessor an der Philosophischen Fakultät der Universität Erfurt sowie Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Kindheit, Jugend und neue Medien (AKJM).

Jahrgang 1970

Magister-Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaften, Soziologie und Journalistik an der Universität Leipzig

2004 Promotion zum Dr. phil. an der FU Berlin, langjährige Lehr- und Forschungserfahrung,  ausgewiesener Experte und Gutachter im Bereich Kinder- und Jugendmedienschutz