Workshop 4

Bauhaus (zu Hause) machen – Angebote zwischen digital und analog

Johannes Siebler und Leander Leinenbach, Bauhaus-Agenten der Klassik Stiftung Weimar

Im Workshop erarbeiten wir gemeinsam unkonventionelle Szenarien, die praktisches Arbeiten außerhalb des Museums mit digitalen Kommunikationsmitteln und Medien verschränken. Hintergrund ist das Ferienprojekt „Bauhaus kommt zu euch nach Hause“, in dem Jugendlichen Materialpakete zugeschickt wurden, um zu Hause in begleitenden Online-Workshops praktisch an Bauhaus-Themen zu arbeiten. Wie kann auch ohne Ausnahmesituation der digitale Raum die Teilhabe am Museum ermöglichen? Gemeinsam wollen wir Vermittlung zwischen digital und analog reflektieren und weiterentwickeln.

Max. 10 Teilnehmer*innen.

Dienstag, 06.10.2020, 16:00 Uhr-18:00 Uhr

Referenten: Johannes Siebler studierte Visuelle Kommunikation und Kunsterziehung an der Bauhaus-Universität Weimar, Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Universität für angewandte Kunst Wien. Als freiberuflicher Gestalter und Vermittler arbeitete er in den Feldern von Fotografie, experimenteller 3d Grafik und der Entwicklung von interaktiven Installationen. In seiner Tätigkeit als Bauhaus Agent in Weimar liegt sein Interesse vor allem auf der Entwicklung von Arbeitssettings, die es ermöglichen Jugendliche in professionelle Gestaltungsprozesse einzubeziehen. Für die Entwicklung von Vermittlungsansätzen im musealen Kontext arbeitet er an der Schnittstelle von analog und digital.

Leander Leinenbach ist als Museumspädagoge in der Klassik Stiftung Weimar aktiv. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt dabei auf der Moderne. Er ist Absolvent des Architekturstudiums an der Bauhaus-Universität Weimar.